Wolzenkeller – Gästehaus Homburg

Gästehaus Homburg

Kurzbeschreibung:
Das im Altort gelegene Gästehaus liegt in direkter näche zum Julius-Echter-Platz und dem Schlossplatz, auf dem alljährlich das Homburger Weinfest gefeiert wird.

In direkter Nachbarschaft, über den Julius-Echter-Platz, erreicht man den Wolzenkeller mit seiner Elrebnisgastronomie.

• 4 individuell gestaltete Doppelzimmer
• 1 Einzelzimmer
• 2 Etagenbäder mit WC,
• Gemeinschaftsküche mit Waschmaschine/Trockner
• Frühstück auf Wunsch möglich

Besonderheiten:

Angebote:

Ortsteil: Homburg

Termine: Siehe Termine
_____________________________________

Kontakt:

Gästehaus Homburg
Zeller Tor 1
97855 Triefenstein – Homburg

Tel: 09395-878384
Mobil: 0171-4374037
Fax: 09395-878385

E-Mail: info(ät)wolzenkeller.de
Web: www.wolzenkeller.de


 Wolzenkeller

Kurzbeschreibung: Landgasthof mit Flair, Erlebnisgastronomie der besonderen Art
Herrlicher Blick im historischen Weinort und gehobene Gastlichkeit.

Besonderheiten: Terasse mit Main-Blick, Kunst und Kulturveranstaltungen, Weinproben, Herrlicher Blick im historischen Weinort, Handwerkskunst, malerischer Innenhof mit Wasserfall, 200 Jahre altes Naturstein-Gebäude

Angebote: Komplettpakete

Ortsteil: Homburg

Termine: Siehe Termine
_____________________________________

Kontakt:

Landgasthof Wolzenkeller
Julius-Echter-Platz 2
97855 Triefenstein – Homburg

Tel: 09395-878384
Mobil: 0171-4374037
Fax: 09395-878385

E-Mail: info(ät)wolzenkeller.de
Web: www.wolzenkeller.de

Beschreibung:
Seit 14 Jahren ist der Wolzenkeller in Homburg ein gastronomisches Schmuckkästlein mit Erlebnisgastronomie der besonderen Art. Das aus dem Jahr 1798 und wunderschöne am Hange gelegene Gebäude beinhaltet einen Landgasthof mit besonderem Flair. Die beiden Terassen mit herrlichem Ausblick in das Maintal bieten 60 bis 70 Personen platz. Der ehrwürdige Gewöblekeller 50 Sitzplätze. Im überdachten Innenhof mit Wasserfall und Koi-Fisch-Becken können weitere 40 Personen eine optische Augenweide genießen.
Martin Hauber, Koch aus Leidenschaft mit internationaler Erfahrung betreibt mit seinem Team einen Stilmix aus fränkischer und internationaler Küche.
Darüber hinaus ist der Wolzenkeller eine gute Adresse für Festlichkeiten und Familienfeiern aller Art, sowie ein Catering mit verschiedenen nationalen und internationalen Stilrichtungen. Ergänzt die Wolzenkeller-Küche durch regelmäßige, auf den Jahreslauf bezogene Angebote (Spargel, Pilze, Wild).

Historisches zum Wolzenkeller

Nachdem das Haus im Jahre 1798 erbaut wurde, überlebte es über zwei Jahrhunderte eine Vielzahl von Besitzern und eine abwechslungsreiche Geschichte.
Leider wurde über Jahrzehnte kaum Hand angelegt, um das Haus in einem guten Zustand zu halten, bis es in den siebziger Jahren von Herrn Eberhard Sehm gekauft und liebevoll restauriert wurde. Mit dem von ihm teilweise ausgebauten Gewölbekeller setzte er den Grundstock für den heutigen Wolzenkeller.
Im Jahr 2000 ging dann das Haus in den Besitz von Martin Hauber und Björn Petersson über, beide Köche aus der Sterne-Gastronomie, mit dem Ziel, hier eine gemütliche Gaststätte einzurichten. Nach vielen weiteren Renovierungsarbeiten konnte der Wolzenkeller im Mai 2001 seine Türen öffnen um seither mit seinen fränkischen und internationalen Spezialitäten die Gäste zu begeistern.
Doch auch seit der Eröffnung hat sich einiges am Bild des Wolzenkellers geändert. Durch Steinmetzkunst und Zimmermannshandwerk konnten weitere Akzente gesetzt werden und somit der Wolzenkeller in einen noch gemütlicheren Ort des Verweilens verwandelt werden.
Entstanden ist ein Landgasthof, der durch die Atmosphäre der altertümlichen Gemäuer, der Kunst und die schmackhafte und vielseitige Küche, Vergangenheit und Moderne miteinander verbindet.