Wandern im Himmelreich

Wandern im Himmelreich ist zu jeder Jahreszeit ein Hochgenuss.


Rundwanderweg

Trennfeld-Kreuzwertheim-Trennfeld

oder als

Streckenwanderweg

nach Krreuzwertheim und mit dem Bus zurück nach Lengfurt/Trennfeld

Heunweg

 

Start: Mainbrücke in Trennfeld
Ziel: Kreuzwertheim, Abstecher in die Altstadt von Wertheim
Über: Trennfeld-Bahnhof, Badesee am Main entlang nach Trennfeld. Dann weiter in Sichtweite des Mains den Pfaden bis Kreuzwertheim folgen.
Dauer: Etwa 2,5 Stunden
Gelände: Einfach bis Mittelschwer
Wege: Teer, Schotter, Waldboden

Zurück: Mit dem Bus von Kreuzwertheim nach Marktheidenfeld bzw. Lengfurt. >>Bus-Info Wertheim (Linie 8051) >>Bus Info-Kreuzwertheim ebenfalls Linie 8051

Beschreibung: Das „Himmelreich“ ist eine Halbinsel bzw. Mainschleife, die vom mäandernden Main geschaffen wurde. Er hat sich durch die Gesteinsschichten geschliffen und so mit seiner Kraft die Landschaft geformt.
Es liegt auf der Seite rechts des Mains und verläuft zwischen Trennfeld und Kreuzwertheim.

Die auf der Prallhang-Seite des Mains gelegenen Orte Homburg und Lengfurt profitieren von dem milden Klima und der Feuchtigkeit, die der Main mit sich bringt. Die Weinreben danken es mit sehr guten Erträgen, zumal sie auch auf kalkreichen Böden wachsen und somit gut gedeihen.

Der Blick geht vom Himmelreich hinüber nach Bettingen, Urphar und Eichel, die auf der Baden-Württembergischen Seite liegen ist wunderschön, wohingegen Sie sich noch auf der Bayerischen Seite befinden. Der Main trennt die Landesgrenzen hier noch.

Das Himmelreich ist bewaldet und lädt zum verweilen ein. Schiffe fahren langsam durch die scharfe Kurve des Mains.

>>mehr

Beim Wandern findet man mit etwas Glück auch einen schön gemauerten Eingang zu dem ehemaligen Bahntunnel.


 

Heunweg
Bahnstrecke

Als es noch die Bahnstrecke zwischen Wertheim und Lohr gab, führte die Trasse durch einen Tunnel, der das Himmelreich zwischen dem Bahnhof Trennfeld und Kreuzwertheim abkürzte. Er ist heute noch zu sehen und wird von Fledermäusen bewohnt. Sie können der noch im gelände sichtbaren Bahntrasse folgen um so den alten Weg der Bahn zu erkunden.


 Heunweg (H-Weg)

Von Trennfeld nach Kreuzwertheim und zurück nach Trennfeld führt auch durch das Himmelreich. Es ist ein gut ausgeschilderter Weg (Schwarzes H auf weißem Grund)

>>mehr